Eingereichte Verse von Freunden der Forstlyrik

<< 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28  >>

6. Juli 2012
Ein Hirsch wär' gern ein Schieferdecker,
die Hirschkuh seufzt: "Wärst Du dann kecker?"
(Hirschkonfliktberatung an praktischen Beispielen, S.41)
Walter Anders
5. Juli 2012
Ein Hirsch, der Nachfahr eines Mops,
lutscht dienstags liebend gerne Drops.
(Verworfener Werbeslogan für Brustbonbons)
Klaas N. Hundlum
26. Juni 2012
Ein Hirsch mit Moos auf altem Haupt -
ob das die Polizei erlaubt?
(Europäischer Bußgeld-Katalog für Rotwild - in Vorbereitung)
Walter Vitt
25. Juni 2012
Ein Hirsch, der nun schon lange schweigt,
hat offenbar im Wald vergeigt.
Aus: Una incredible triste historia, Buenes Aires 2002)
Saul K. Huldmann
24. Juni 2012
Ein Hirsch mit einem Dudelsack
erfind't das Reimwort Pudelfuck.
(Vom Missbrauch gängiger Reim-Lexiken III)
Walter Anders
17. Juni 2012
Ein Hirsch, bekannt mit Indiens Mythen,
tummelt gern sich bei Termiten.
(Aus: Hommage an Ditte Bandini, Mailand 2010)
Adam Baykus
12. Juni 2012
Ein Hirsch, auch wenn er nicht aus Bayern,
geht nur in Lederhosen feiern.
(Aus: Knigge für Hirsche)
Hulda Klusmann
12. Juni 2012
Ein Hirsch nascht Leipzger Allerlei,
dann kommt auch schon der Tod herbei.
(vermutlich Nachlass Wilhelm Busch)
Bert Anders
7. Mai 2012
Ein Hirsch schlürft täglich Lebertran,
die Hirschkuh seufzt: "Kannitverstan".
(Vermutlich Nachlass Johann Peter Hebel)
Anton Mensch
6. Mai 2012
Ein Hirsch, auch wenn er viel vergisst,
weiß immer noch, was Anstand ist.
(Aus: Knigge für Hirsche)
Hulda Klusmann
1. Mai 2012
Ein Hirsch fragt jeden Tag sich neu:
Soll er es tun, wenn da kein Heu?
(Hirschkonfliktberatung an praktischen Beispielen, S. 13)
Walter Anders
22. April 2012
Un cerf, quoique à dix cors,
N'aime pas d'aller en dehors.
(Aus: Raoul Daguet, Les enfants du parc perdu, Limoges 1951)
Ulla Kahnsmund
8. April 2012
Ein Hirsch mit keiner Wimper zuckt,
wenn tief ins Glas der Kuckuck kuckt.
(Aus: Knigge für Rotwild)

Ein Hirsch, zumeist getarnt als Käfer,
singt gern im Chor der Siebenschläfer.
(A. Brehm, unveröffentlichtes Manuskript)
Werner Rörig
7. April 2012
Ein Hirsch, wenn Schmalhans Küchenmeister,
schlürft notfalls auch Tapetenkleister.
(Aus: Husmodres Krisenraad, Kobenhavn 1941)
Hanns Dulkmaul
2. April 2012
Ein Hirsch mit einem Röhrgerät
kommt, wenn er kommt, doch meist zu spät.
(Volksmund)
Werner Rörig
29. März 2012
Ein Hirsch, entschlossen: "Ich bleib hier,
bestell auch du dir noch ein Bier!"
(Aus: Rotwild nach der Sperrstunde, Weinheim o.J.)
Adam Baykus
28. März 2012
Ein Hirsch, verwandt dem grimmen Hagen,
lässt sich nicht leicht ins Hifthorn jagen.
(Aus: Der deutsche Hirsch, Berlin 1870)
Werner Rörig
23. März 2012
Ein Hirsch kurvt im Walde so für sich hin.
Er sucht nicht, er findet die Kurven-Doktrin.
(Aus: Ate, Zitate, Plagiate, Lemniskate. Zufallsfund, undatiert)
Georg Harzinger
16. März 2012
Ein Hirsch, Dekan der Knappengilde,
führt eine Kuh im Wappenschilde.
(A.Geyik: Hirschlyrik und Heraldik. In: The Deer's Quaterly, Vol 2, Apr. 2008)
Stag Hershel
14. März 2012
Ein Hirsch auf sanftem Ruhekissen -
das war den Wölfen zu gerissen.
(Rotwilds Jägerlatein, Waldmohr 1810)
Ingeborg Vollprich

<< 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28  >>

Nach oben

Der Platzhirsch platzt, es gellt im Ohr,
das kommt bestimmt nicht nochmal vor.

Ein Hirsch mit Kraehen auf dem Haupt.
Verdammt! Er hat es nicht erlaubt.

Ein alter Hirsch, nicht mehr komplett,
behilft sich mit 'nem dicken Brett.

Ein Hirsch mit Bärenappetit
kaut Fein-Briketts und Anthrazit.

Ein Hirsch, der stolz im Wald rumtrabt,
viel lieber sich auf Baltrum labt.

Impressum | Datenschutzerklärung