Eingereichte Verse von Freunden der Forstlyrik

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  >>

7. August 2020
Ein Hirsch, welch Glück, dass er Hinden hat.
Deren Treiben findet in Minden statt.
Variante: deren Treiben find in Holzminden statt.
(Sozialleben des Rotwilds, Hirschfeld o.J.
Christoph Lerloschki
3. August 2020
Ein Hirsch bekommt reichlich Geburtstags-Post.
Er hat alle Brief gefressen - eine wunderbare Kost.
(Angenommen im Kursus "Forstlyrik schreiben")
Sven Ivendorf
1. August 2020
Ein Hirsch seine Maske schon wieder verliert.
Die Hinden sie suchen, sie suchen zu viert.
(Rotwild in Zeiten der Pandemie)
Béla Bela
19. Juli 2020
Ein Hirsch, er ist jetzt "Herr des Rings",
Rechtmedizin studiert er - mit links.
(Altes Karnevalsmotto der Kölner Linksmediziner)
Walter Anders
10. Juli 2020
Ein Hirsch, zumal wenn er Mormone,
schwimmt besser als zwölf Grammophone.
(Aus: Forstlyrik, Münster 1961)
Urhirsch
2. Juli 2020
Ein Hirsch ist jetzt ganz gern zu Hause
und bleibt allein in seiner Klause.
(Aus: Abstandsregel und Selbstisolation)
Adam Baykus
2. Juli 2020
A deer walks sick till to the end,
whereas the forest turns to sand.
(Aus: The Lost Paradise)
Stag Hershel
1. Juli 2020
Ein Hirsch sagt zum alten Leben "tschüss!"
und wirkt nun auch im Home Office.
(Aus: Rotwild in Zeiten der Pandemie)
Stag Hershel
30. Juni 2020
Ein Hirsch ist Vater von fünf Söhnen!
Die haben vielleicht was zu klönen.
(Aus: Rotwild - Väter und Söhne)
Walter Vitt
29. Juni 2020
Ein Hirsch erhält vom Staat jetzt "Stütze",
doch lieber hätt` er `ne Pudelmütze.
(Von den unerfüllbaren Wünschen des Hirsch-Volks)
Walter Vitt
29. Juni 2020
Ein Hirsch, dass das Virus ihn verfehl`,
salbt sein Geweih mit einem Gel.
(Aus: Apotheker-Rundschau für Rotwild)
Ulla Kahnsmund
29. Juni 2020
Ein Hirsch mit Namen Fritz von Schnabel
isst schon lange mit Messer und Gabel.
(Aus: Vom Adel unter den Hirschen)
Walter Vitt
29. Juni 2020
Ein Hirsch meidet Klön und Kaffeekränzchen,
wagt höchstens mal ein Solotänzchen.
(Aus: Abstand ist der neue Anstand)
Hulda Klusmann
23. Juni 2020
Ein Hirsch beim Anblick vom Corona-Ticker:
"Ist das ein Nagelball vom Uecker?"
(Aus: Corona - Abbildungen und semantischer Spielraum)
Ulla Kahnsmund
22. Juni 2020
Ein Hirsch, seit jeher Waldbewohner,
starb gestern einsam an Corona.
(Aus: Rotwild in Zeiten der Pandemie)
Hanns Dulkmaul
21. Juni 2020
Ein Hirsch, mit Handschuhen an den Füßen,
lässt aus Virusien vielmals grüßen.
(Aus: Rotwild in Zeiten der Pandemie)
Hanns Dulkmaul
21. Juni 2020
Ein Hirsch mit Namen Ypsilon
kommt im "Who is who" als Einzeiler davon.
(Verworfen im Kursus "Forstlyrik schreiben")
Christoph Lerloschki
21. Juni 2020
Ein Hirsch, kein Wald mehr weit und breit,
stellt Antrag jetzt auf Kurzarbeit.
(Aus: Ergänzungen zum Coronamaßnahmenpaket)
Saul K. Huldmann
20. Juni 2020
Ein Hirsch, mit Mütze und mit Maske,
nennt man im Wald nur Wuhan-Baske.
(Aus: Wie das Virus den Wald verändert)
Adam Baykus
19. Juni 2020
Ein Hirsch, der spricht mit seinem Sohn
seit Wochen nur per Telefon.
(Aus: Rotwild in Zeiten der Pandemie)
Klaus D. Uhlmann

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  >>

Nach oben

Der Platzhirsch platzt, es gellt im Ohr,
das kommt bestimmt nicht nochmal vor.

Ein Hirsch mit Kraehen auf dem Haupt.
Verdammt! Er hat es nicht erlaubt.

Ein alter Hirsch, nicht mehr komplett,
behilft sich mit 'nem dicken Brett.

Ein Hirsch mit Bärenappetit
kaut Fein-Briketts und Anthrazit.

Ein Hirsch, der stolz im Wald rumtrabt,
viel lieber sich auf Baltrum labt.

Impressum | Datenschutzerklärung