Eingereichte Verse von Freunden der Forstlyrik

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  >>

15. Oktober 2015
Ein Hirsch schabt sich am Essigbaum.
Ists Bruno, das Phantom? Wohl kaum.
(Achim von Langwege gewidmet)
Walter Anders
9. Oktober 2015
Ein Hirsch, verhöhnt*) von Henry Miller,
entschied sich kurzerhand für Schiller.
(Wendekreis des Rotwilds, Rehborn 1934)
*) Druckfehler? Könnte es "verwöhnt" heißen?
Louisa Köhler
8. Oktober 2015
Ein Hirsch, das weiß er ganz genau,
springt über jeden Drahtverhau.
(Aus: Ein Europa ohne Grenzen, Brüssel o.J.)
Klaas N. Hundlum
6. Oktober 2015
Ein Hirsch in einem Spottgedibsch
muss sächseln. Tuts auch: "Eiforbibbsch!"
(Missratene Stanze im Kursus "Forstgedibsche schreiben")
Anna Loock
30. September 2015
Ein Hirsch besucht die documenta.
"Du Blödhirsch!" zankt die Hinde Senta.
(Rotwild und Ästhetik, Kap.II, Die Hinde)
Friedrich Lind
27. September 2015
Ein Hirsch mag immer nur Vergnügen -
seit seiner Sturzgeburt auf Rügen.
(Verworfener Zweizeiler zu Lewitscharoffs "Höflichem Harald")
Foxy Shellman
16. September 2015
Ein Hirsch ritt keck auf einem Pferd.
Die Lüge wär ein Photo wert.
(Nachlass Baron von Münchhausen)
Walter Vitt
5. September 2015
Ein Hirsch, der wie ein Lahmer springt,
wird zugenäht und doppelt beringt.
(Aus: Rotwild-Dada, Hg. Alfred Silbergold und Max Heiter, Köln 1919)
Piet Japtock
26. August 2015
Ein Hirsch liest einen Kitschroman.
Doch lieber tränk er Lebertran.
(Akzeptiertes Beispiel im Kursus "Forstlyrik schreiben")
Sven Ivendorf
21. August 2015
Ein Hirsch wünscht sich, er sei ein Löwe,
dann rettet ihn im Sturm die Möwe.
(Anti-Verkaufs-Slogan)
Adam Baykus
30. Juli 2015
Ein Tester-Hirsch ist, weit und breit,
ein gierig Ding und stets bereit.
(Aus: Rotwilds Erotika, in Vorbereitung)
Melanie Lachenmaier
29. Juli 2015
Ein Hirsch, im Schweinsgalopp zu Tal,
braucht weder Ski noch Postleitzahl.
(Kalenderblatt aus dem Oberharz)
Walter Anders
13. Juli 2015
Ein Hirsch, ein würdger Dr. med.,
liebts Wachsfigurenkabinett
und Flageolett und Bratenfett
und Flecken auf dem Chemisett.
So tritt er an das Krankenbett.
(Verworfenes Beispiel im Kursus "Forstlyrik schreiben")
Gina Valente
8. Juli 2015
Ein Hirsch aus Preußen nimmts allzugenau:
Ist er blau, dann ist er preußischblau.
(Akzeptiertes Beispiel im Kursus "Forstlyrik schreiben")
Foxy Shellman
19. Juni 2015
Ein Hirsch, und sei er auch von vorn,
blickt nie zurück, auch nicht im Zorn.
(Aus: Hörnle/Röhrer, Forstlyrik, Münster 1961)
Walter Anders
18. Juni 2015
Ein Hirsch, der Reime überdrüssig,
fand sich und diese überflüssig.
(Aus: Hörnle/Röhrer, Forstlyrik, Münster 1961, 1. Auflage)
Walter Anders
10. Juni 2015
Ein Hirsch behält die Jeans stets an.
Er leidet nicht an Blößenwahn.
(Süddeutsche Zeitung, STIL, verworfen)
Anna Loock
10. Juni 2015
Ein Hirsch, er ist jetzt tot und grau -
wie Herrn Pastor sien Kauh jau jau.
(Niederdeutscher Kehrvers, verderbte Zeilen)
Sven Ivendorf
17. Mai 2015
Ein Hirsch, nach Ischia geschwommen,
ist dort auf den Hund gekommen.
(Rotwilds Sprichwörter-Lexikon, Lacco Ameno o.J.)
Walter Anders
9. Mai 2015
Ein Hirsch macht nur die Glotze an,
wenn er dabei auch bügeln kann.
(Aus: Fernsehen? Immmer nur als 2. Tätigkeit. Ratschläge zur Beherrschung des Alltags.)
Sven Ivendorf

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  >>

Nach oben

Der Platzhirsch platzt, es gellt im Ohr,
das kommt bestimmt nicht nochmal vor.

Ein Hirsch mit Kraehen auf dem Haupt.
Verdammt! Er hat es nicht erlaubt.

Ein alter Hirsch, nicht mehr komplett,
behilft sich mit 'nem dicken Brett.

Ein Hirsch mit Bärenappetit
kaut Fein-Briketts und Anthrazit.

Ein Hirsch, der stolz im Wald rumtrabt,
viel lieber sich auf Baltrum labt.

Impressum | Datenschutzerklärung