Eingereichte Verse von Freunden der Forstlyrik

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  >>

27. April 2021
Ein Hirsch im Fluss begegnet einem Goldbarsch.
Dieser keift: "Mach*n Abmarsch! Mach*n Abmarsch!"
(Erfolgreicher Reim-Versuch unter Verzicht auf das schnöde "Arsch".
Sven Ivendorf
23. April 2021
Ein Hirsch, dazu noch ein ganz braver,
macht seinen Hinden kaum Palaver.
(Aus: Hirschleben - global)
Walter Anders
22. April 2021
Ein Hirsch entspannt in seinem Wochenendhäuschen.
Die Hinden plärren: "Komm raus, Kläuschen!"
(Aus: Hirschleben - global)
Gualtieri Albus
21. April 2021
Ein Hirsch, er liebt besonders Niobe.
Umwerben doch tun ihn Salome und Danae.
(Aus: Die Hinden mit den schönen Namen)
Walter Anders
20. April 2021
Ein Hirsch nennt seine Hinden Glöckchen und auch Löckchen. Diese retournieren mit Stöckchen, aber auch Böckchen.
(Aus: Hirschleben - global)
Gualtieri Albus
19. April 2021
Ein Hirsch blinzelt lange ins Sonnenlicht.
Eine Hinde kreischt: "Verlier nicht die Übersicht!"
(Aus: Hirschleben - global)
Gualtieri Albus
18. April 2021
Ein Hirsch mit Namen Waltermann
geriert sich gern*) als Haustyrann.
(Aus: Hirschleben - global)
*) besser: oft
Gualtieri Albus
18. April 2021
Ein Hirsch versteckt sich im Zauberwald.
Die Hinden rufen ihn: Theobald! - Theobald!
(Liebes-Unglück III)
Walter Vitt
17. April 2021
Ein Hirsch tat es schon viertausendmal,
von den Hinden der Spruch: "Das ist fundamental".
(Aus: Hirschleben - global)
Walter Vitt
16. April 2021
Ein Hirsch, er versteckt sich in einem Roman.
Der Autor des Buches zieht ihm Stiefel an.
(Aus: "Vom künstlerischen Zusammen-Tun von Tier und Mensch")
Walter Vitt
15. April 2021
Ein Hirsch, wunderbar gezeichnet mit Tusche,
fand eine Hindin im Haselbusche.
(Aus: "Von Hirschen in der Kunst")
Walter Vitt
14. April 2021
Ein Hirsch benimmt sich wutentbrannt.
Die Hinden drauf: "Sei nonchalant".
(Aus: "Das Übergewicht der Weiber beim Rotwild")
Luise Köhler
13. April 2021
Ein Hirsch ist in der Mondnacht aufgewacht.
Der Mond auch ists, der ihm dann wieder Schlaf gebracht,
eh dieser es gedacht.
(Variante eines Gedichts von Hans Carossa, 1878-1956)
Walter Vitt
12. April 2021
Ein Hirsch liest einen Schundroman;
die Hinden kreischen: "Du Schlendrian!"
(Aus: "Das Übergewicht der Weiber beim Rotwild")
Walter Vitt
11. April 2021
Ein Hirsch, ganz mächtig, von Brenno erschossen,
erscheint mir im Traum - wie hingegossen.
(F. Andina,"Tage mit Felice", dt.Ausg.,S.142,1.Abs.,Rhythmen 1-6; 7-8 vom Herausgeber, des Reimes wegen)
Von Walter Vitt entdeckt
11. April 2021
Ein Hirsch flüchtet durch den Kiefernwal(d),
ein junger Falke kreist über Brennos Hühnerstall.
(F. Andina, "Tage mit Felice", dt.Ausg., S.88, vorl. Absatz)
Von Walter Vitt entdeckt
10. April 2021
Ein Hirsch spricht ganz leise ein Dankgebet.
Die Hinden sind baff! Ist er kein Prolet??
(Unter Zuhilfenahme des großen Reimlexikons, München 1988, 3. Auflage)
Walter Vitt
9. April 2021
Ein Hirsch vermisst sein Cognacglas.
Hats ihm gestohlen der Nicolas?
(Anfänger im Kursus "Forstlyrik schreiben". Mit Bedenken akzeptiert)
Anonym
9. April 2021
Ein Hirsch liest das Buch vom eisigen Frostmann,
er tuts seit Wochen im tiefkalten Tann.
(Anfänger im Kursus "Forstlyrik schreiben". Mit Bedenken akzeptiert)
Anonym
8. April 2021
Ein Hirsch genießt den Abendfrieden,
die Hinden verhalten sich grundverschieden.
(Aus: Hirschleben - global)
Sven Ivendorf

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  >>

Nach oben

Der Platzhirsch platzt, es gellt im Ohr,
das kommt bestimmt nicht nochmal vor.

Ein Hirsch mit Kraehen auf dem Haupt.
Verdammt! Er hat es nicht erlaubt.

Ein alter Hirsch, nicht mehr komplett,
behilft sich mit 'nem dicken Brett.

Ein Hirsch mit Bärenappetit
kaut Fein-Briketts und Anthrazit.

Ein Hirsch, der stolz im Wald rumtrabt,
viel lieber sich auf Baltrum labt.

Impressum | Datenschutzerklärung